amp template






HÖCHSTE ZEIT, AKTIV ZU WERDEN!

10 aufrüttelnde Gründe, die politisch vorgegebene Obrigkeitshörigkeit in Frage zu stellen.




LIEBER INSIDER, HABE MUT


Egal, ob du Angestellter oder freier Mitarbeiter des Rundfunks bist, ob du in der Führungsetage, in der TV-/Radio-Produktion, der Nachrichten-Abteilung, im Justiziariat oder im Foyer arbeitest, ob du bei einer Beteiligungsgesellschaft oder bei anderen externen Produktionsunternehmen für den Rundfunk arbeitest, ob du in den Aufsichtsgremien des Rundfunks sitzt, in einer Staatskanzlei im Rahmen der Staatsvertragsausarbeitungen involviert bist, mit der Zahlenanalyse bei der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs beschäftigt bist, die Arbeitsabläufe beim Beitragsservice verantwortest oder ausführst, egal, ob du Vollstreckungsangestellter oder Obergerichtsvollzieher bist, Richter eines Verwaltungsgerichtes, Amtsgerichtes, Landesgerichtes oder des Bundesverfassungsgerichtes - wir freuen uns, wenn du mehr zur Transparenz beiträgst und dein internes Wissen mit uns teilst.

HÖCHSTE ZEIT AKTIV ZU WERDEN!

10 aufrüttelnde Gründe die politisch vorgegebene Obrigkeitshörigkeit in Frage zu stellen.

1. ZWANGSSYSTEM

1. ZWANGSSYSTEM

Wenn Medienmacht nur noch durch die strukturelle Gewalt des Systems wie Konto- bzw. Lohnpfändungen, Schuldner-Einträge und Erzwingungshaft erzwungen werden kann, dann liegt es an dir, ob du dies noch stillschweigend hinnehmen kannst.

UNGERECHTIGKEIT

2. UNGERECHTIGKEIT

Wenn Menschen selbstbestimmt das öffentlich-rechtliche Rundfunk-System in Gänze ablehnen oder zu dessen Finanzierung erpresst werden, obwohl sie freiwillig auf Sozialleistungen verzichten, dann liegt es an dir, ob du dies noch stillschweigend hinnehmen kannst.

3. MANIPULATION

3. MANIPULATION

Wenn der transatlantisch-konforme und exorbitant honorar-finanzierte Retter der Wahrheit uneingeschränkt die Deutung über die Einordnung der Information monopolisierend verkünden kann, dann liegt es an dir, ob du dies noch stillschweigend hinnehmen kannst.

4. MEINUNGSMACHT

4. MEINUNGSMACHT

Wenn ein Medienanbieter sich aufgrund seiner monopolisierenden Alternativlosigkeit selbst zum gesellschaftlich notwendigen Identifikator zur Bestimmung von Wahrhaftigkeit ermächtigt, dann liegt es an dir, ob du dies noch stillschweigend hinnehmen kannst.

5. MASSLOSIGKEIT

5. MASSLOSIGKEIT

Wenn die Intendanten und die Führungsebene der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten als „offizielle“ Diener der Gesellschaft zügellose Vergütungen und Pensionen auf Basis eines Beitragszwanges erhalten, dann liegt es an dir, ob du dies noch stillschweigend hinnehmen kannst.

6. STAATSKONFORMITÄT

6. STAATSKONFORMITÄT

Wenn gezielt Rundfunk-Führungspositionen aufgrund politischer und transatlantischer Verquickung des Bewerbers intransparent bestimmt werden, dann liegt es an dir, ob du dies noch stillschweigend hinnehmen kannst.

7. PARTEIENLOBBYISMUS

7. PARTEIENLOBBYISMUS

Wenn politisch verfilzte Akteure ausschließlich rundfunk-konforme Rahmenbedingungen hinter verschlossenen Türen umsetzen und absichtlich den Willen des Volkes nicht mit einbeziehen, dann liegt es an dir, ob du dies noch stillschweigend hinnehmen kannst.

8. RECHTSAUSLEGER

8. RECHTSAUSLEGER

Wenn ein politisch nominierter Bundesverfassungsrichter über das vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk und von der Politik gekaufte Gutachten seines Bruders zu entscheiden hat, dann liegt es an dir, ob du dies noch stillschweigend hinnehmen kannst.

9. SYSTEM-PROFITEURE

9. SYSTEM-PROFITEURE

Wenn die eigentliche Aufgabe des öffentlichen Rundfunks entweder an die 180 Beteiligungsunternehmen oder an eines in dieses Netzwerk eingebundene profitorientierte Unternehmen ausgelagert wird, dann liegt es an dir, ob du dies noch stillschweigend hinnehmen kannst.

10. ÜBERVERSORGUNG

10. ÜBERVERSORGUNG

Wenn ein mentaler „Grundversorger“ mit einer einzigartigen Finanzierungs- und Entwicklungsgarantie zum mit rund 9. Mrd. Euro kostenintensivsten Rundfunkanbieter der Welt mutiert, dann liegt es an dir, ob du dies noch stillschweigend hinnehmen kannst.

FÜR ALLE, DIE INSIDES TEILEN WOLLEN

Jetzt bei rundfunk-frei melden, um die Öffentlichkeit zu informieren.

PARTNER UND UNTERSTÜTZER

NUTZUNGSHINWEIS/
DATENSCHUTZ

Diese Website ist ein privater Informationsbereich, der durch das Grundgesetz entsprechend Artikel 5 geschützt ist und weder dem Telemediengesetz, dem Rundfunkstaatsvertrag, einem zukünftigen Medienstaatsvertrag noch der DSGVO bzw. dem BDSG unterworfen ist. Mehr hier »

KONTAKT

Name: Olaf Kretschmann
Ort: Berlin
E-Mail: ok (at) rundfunk-frei.de

Anfragen von Medien an:
presse (at) rundfunk-frei.de 

Hinweis zum Impressum